Chemnitzer SpielenachtSpielenacht 2019 - Banner

Wir danken unseren Sponsoren:

Über die Chemnitzer Spielenacht

Seit 2005 steigt einmal jährlich in der großen Mensa der Technischen Universität Chemnitz die CHEMNITZER SPIELENACHT. Hunderte Brett- und Kartenspiele stehen von 18 bis 2 Uhr zur kostenlosen Ausleihe bereit und über 1.000 Studenten und Mitarbeiter der Uni wie auch andere spielebegeisterte Chemnitzer nutzen die Gelegenheit, um in geselliger Runde Klassiker wiederzuentdecken und Neuheiten auszuprobieren.

Neben dem Spieleverleih werden Brett- und Kartenspielturniere angeboten, deren Siegern attraktive Preise winken. Ebenso Tradition ist das Twister-Turnier der Fachschaften um den Wanderpokal.

Als ehrenamtliches Team aus aktuellen und ehemaligen TU-Angehörigen organisieren wir die Spielenacht unter der Schirmherrschaft des Fachschaftsrats Maschinenbau mit Unterstützung durch alle weiteren Fachschaften, den StuRa, das Studentenwerk Chemnitz-Zwickau, das Universitätsrechenzentrum, das Deutsche Spielemuseum Chemnitz sowie zahlreiche Spieleverlage.

Noch Fragen?

Du hast eine weitere offene Frage, die wir hier nicht beantwortet haben? - Kein Problem, melde dich bei uns und wir versuchen, dir bestmöglich zu helfen.

Allgemeine Fragen

Was kostet die Teilnahme?

Die Spieleausleihe und die Turnierteilnahme sind kostenlos dank Förderung und Unterstützung durch das Studentenwerk Chemnitz-Zwickau, den StuRa und die Fachschaften der TU, die Gesellschaft der Freunde der TU Chemnitz e. V., das Universitätsrechenzentrum, das Deutsche Spielemuseum Chemnitz sowie zahlreiche Spieleverlage.

Ist eine Anmeldung erforderlich?

Für die Spieleausleihe nicht – kommt einfach vorbei, leiht ein Spiel aus und sucht euch einen Platz in der Mensa. Für die Anmeldung zu einem der angebotenen Turniere liegen am Veranstaltungstag Listen am Verleihtresen aus.

Gibt es etwas zu essen und zu trinken?

Ja, die Bar Ausgleich bietet Snacks und Getränke an. Ihr könnt aber auch eigene Sachen mitbringen.

Kann ich auch allein zur Spielenacht kommen?

Auf jeden Fall – Spiele für einen Spieler sind vorhanden, außerdem findest du bestimmt Spieler, denen du dich anschließen kannst. Oder du nimmst an einem der Turniere teil.

Wo können wir spielen, wenn gerade keine Spielenacht stattfindet?

Im Deutschen Spielemuseum Chemnitz findet ihr über 1.000 Spiele, die ihr während der Öffnungszeiten oder zur Veranstaltung NACHTS im SPIELEmuseum (jeden 2. Freitag im Monat) spielen könnt. Auch die Fachschaften Mathematik und Informatik veranstalten regelmäßig Spieleabende, zu denen alle Spielefreunde willkommen sind. Eine weitere Möglichkeit zum Spielen bietet der Chemnitzer Würfeltürmer e. V. mit seinen Spieleabenden am 1. Freitag des Monats. Oder ihr nutzt den Spieleverleih des Studentenwerks Chemnitz-Zwickau, um Spiele für zu Hause auszuleihen.

Wie kann ich bei der Spielenacht helfen?

Wir freuen uns sehr über jede Unterstützung – entweder im Orgateam oder als Helfer direkt zur Veranstaltung. Wenn du Lust hast, im Orgateam mitzuarbeiten und dich um einen oder mehrere der vielfältigen Themenbereiche zu kümmern, die im Hintergrund einer derartigen Veranstaltung wichtig sind, dann melde dich bitte hier über die Website, über die App, über Facebook oder über Twitter bei uns. Oder du trägst dich als Helfer für Aufbau, Abbau, Verleih und/oder Turnierbetreuung ein – das Formular findest du immer im Dezember hier auf der Website.

Wann findet die nächste Spielenacht statt?

Am besten ist es, wenn du uns auf Facebook abonnierst oder uns auf Twitter folgst – dann wirst du gleich informiert, sobald der Termin feststeht. Oder schau regelmäßig hier auf spielenacht.de vorbei…

Warum gibt es die Spielenacht nicht öfter?

Eine Veranstaltung wie die Spielenacht ist mit großen Organisationsaufwand verbunden, welcher sich auf ein aktuell kleines Organisationsteam konzentriert. Auch ist die Veranstaltung ein großer finanzieller Aufwand. Es fallen Kosten z. B. für Mensamiete, Brandwache und Transporte an. Diese ganzen Sachen müssen gegenfinanziert werden.

Unser Ziel ist eine Veranstaltung im Sommer in abgespeckter Form anzubieten. Das ist aber nur bei ausreichender Verstärkung möglich. Es existieren allerdings in Chemnitz noch viele andere Möglichkeiten, um zu spielen, vgl. oben.

Wie finanziert sich die Spielenacht?

Wir finanzieren uns aus vielen verschiedenen Quellen. Ein Teil der Finanzierung wird durch die Kulturförderung vom Studentenwerk Chemnitz-Zwickau übernommen. Ein weiterer Teil der Finanzierung erhalten wir vom Student_innenrat der TU Chemnitz. Auch die verschiedenen Fachschaftsräte der TU Chemnitz (unten aufgelistet) und die Gesellschaft der Freunde der TU Chemnitz e. V. leisten einen Anteil.

Außerdem werden wir noch von verschiedenen Sponsoren - hauptsächlich mit Spielen für den Verleih und als Preisspiele, aber auch mit Technik - unterstützt, welche auf der rechten Seite zu finden sind.

Fragen zu Spielen

Wie funktioniert der Spieleverleih?

Im Austausch gegen ein Pfand erhältst du am Verleihtresen einen Verleihausweis, mit dem du während der Veranstaltung Spiele ausleihen kannst. Wenn du nach Hause gehen möchtest, gibst du einfach den Ausweis ab und bekommst dein Pfand zurück.

Achtung: Pro Verleihausweis können nicht mehrere Spiele gleichzeitig ausgeliehen werden (Ausnahme: Erweiterungen). Um zwei Spiele zur selben Zeit auszuleihen, kannst du aber zwei Pfande hinterlegen, um zwei Verleihausweise zu bekommen.

Wie finde ich passende Spiele?

Wir empfehlen unsere App, mit der du unseren Spielefundus komfortabel durchsuchen kannst. Alternativ gibt es Spielelisten hier auf der Website sowie am Verleihtresen. Und nicht zuletzt beraten die Helfer am Verleihtresen euch natürlich gern.

Wir würden gerne das Spiel … spielen, warum habt ihr das denn nicht?

Wir haben viele Spiele im Fundus, aber natürlich nicht alle. Teilt uns gerne eure Spielewünsche mit – am besten hier über die Website, über die App, über Facebook oder über Twitter. Vielleicht ist euer Favorit dann beim nächsten Mal dabei ...

Woher kommen die Spiele zur Spielenacht?

Da es die Spielenacht schon mehr als zehn Jahre gibt, hat sich ein großer Fundus aus Sponsorenspielen und gekauften Spielen angesammelt. Dieser wird vom Studentenwerk, von der Bar Ausgleich und von den Fachschaftsräten Mathematik, Informatik und Physik verwaltet. Zusätzlich leihen wir Spiele vom Deutschen SPIELEmuseum Chemnitz aus, welches die Spielenacht von Anfang an unterstützt.

Was bedeuten die Nummern auf den Spielen?

Die Nummern bestehen aus drei Ziffernblöcken, die durch Bindestriche getrennt sind. Der erste Ziffernblock gibt die maximale Spieleranzahl an - Spiele mit 6-… sind also für bis zu 6 Spieler geeignet. Davon abweichend kennzeichnen Nummern mit 0-… prämierte Spiele des Jahres, Kinderspiele des Jahres und Kennerspiele des Jahres.

Der mittlere Ziffernblock ist eine durchgehend vergebene Nummer innerhalb der ersten Zifferngruppe. Mit dem letzten Ziffernblock werden schließlich mehrfach vorhandene Exemplare des gleichen Spiels gekennzeichnet. Wenn das Spiel 4-04-1 also gerade verliehen ist, kannst du auch die 4-04-2 nehmen.

Bei einigen Spielen steht am Ende der Nummer noch ein Buchstabe: E für Erweiterung, S für Spiel des Jahres, K für Kinderspiel des Jahres und P für Kennerspiel des Jahres.

Fragen zur App

Wie funktioniert die Suche?

Die Suche bietet dir die Möglichkeit, die angebotenen Spiele ohne Internetverbindung zu durchsuchen und somit die Spiele herauszufiltern, die für dich interessant sein könnten. Als Ergebnis werden nur die Spiele angezeigt, die allen deinen Suchkriterien entsprechen.

Ein Großteil der verfügbaren Kriterien ist selbsterklärend (Alter, Spieldauer, Spieleranzahl). Bei der Suche nach Spielnamen und Tags kann das Suchergebnis etwas unerwartet sein, weshalb wir im Folgenden noch einmal erklären möchten, wie in diesen beiden Fällen die Suche abläuft.

Wenn du nach dem Spielnamen suchst, vergleichen wir einerseits mit dem normalen Namen des Spiels, welcher in der Ergebnisliste angezeigt wird. Andererseits gibt es für einen Großteil der Spiele noch weitere Namen, die in Betracht gezogen werden - somit ist es zum Beispiel möglich, dir eine Spielesammlung vorzuschlagen, in der beispielsweise „Kniffel“ enthalten ist, was aber auf den ersten Blick nicht aus dem Namen ersichtlich ist.

Suchst du nach Tags, so verläuft die Suche ähnlich (ist aber etwas einfacher, da du hier keine beliebigen Wörter eingeben kannst). Wir haben dafür eine Zuordnung der Tags zu den Spielen vorgenommen, welche aber stellenweise durchaus unvollständig sein kann. Wenn du nach einem Tag suchst, kann es passieren, dass du weniger Spiele angezeigt bekommst, als eigentlich in diese Kategorie fallen würden.

Wenn du also recht wenige Suchergebnisse angezeigt bekommst, lohnt es sich, die Suche mit weniger Kriterien zu wiederholen oder die Verleihhelfer um Rat zu fragen. Falls du uns weitere Tags oder alternative Namen für ein Spiel vorschlagen möchtest, kannst du dies gerne über die Feedback-Funktion tun.

Wie funktioniert die Merkliste?

Tippe lange auf ein Spiel in einer Spieleliste oder in einem Suchergebnis, um es in deine Merkliste aufzunehmen - z. B. um es später auszuleihen oder dir für deine eigene Spielesammlung zu merken.

Ein Spiel kann durch Hinauswischen wieder von der Merkliste entfernt werden.

Wie melde ich Fehler/Verbesserungsvorschläge etc. für die App?

Wir freuen uns über alle Hinweise und Anregungen für die Zukunft. Über die Feedback-Funktion der App (erreichbar über den Startbildschirm) wird deine Mail-App mit einer vorbereiteten Nachricht an uns geöffnet. Um uns die Fehlersuche zu erleichtern, steht im Betreff automatisch die App- und die Androidversion, die du verwendest. Bitte beschreibe Fehler so genau wie möglich.

Hilf mit, unsere Datenbank immer besser zu machen und melde uns Fehler über die Feedback-Funktion der App (siehe vorherige Frage) oder per Nachricht über unsere anderen Kontaktkanäle.

Warum gibt es die App nur für Android?

Bei der Einführung fiel die Wahl auf Android, da wir im Team primär dieses Betriebssystem einsetzen und somit auch ausreichende Funktionstests vor der öffentlichen Bekanntgabe durchführen konnten. Zudem ist Android das verbreiteste mobile Betriebssystem und wir erreichen theoretisch eine größere Abdeckung.

Die Entwicklung der App geschieht wie auch die restliche Organisation in unserer Freizeit, wobei die Priorität für die Eventorganisation hier logischerweise höher ist. Bei ausreichender Teamgröße ist auf lange Sicht allerdings möglicherweise auch eine Web-Variante denkbar.

Im Vorfeld sowie während der Spieleveranstaltungen stellen wir euch zusätzlich unterschiedlich sortierte Listen - als PDF-Datei oder gedruckt - zur Verfügung, die bei der Suche nach dem passenden Spiel unterstützen können. Ansonsten helfen auch unsere Verleihhelfer gerne weiter.

Wird es in der App eine Anzeige des Verleihstatus geben?

Das ist geplant.

Zeitgleich mit der Einführung der App haben wir auch unseren Verleih digitalisiert und somit theoretisch auch jederzeit Verfügbarkeitsdaten zur Hand. Eine Umsetzung einer sicheren Verbindung zur App ist allerdings nicht so einfach realisierbar, sodass wir hierfür keinen genauen Zeitpuntk nennen können.